12.9.2018: Lignitzsee

Das Lignitztal mit dem gleichnamigen See: So nah – und doch noch nie dortgewesen?
Das muss sich heute ändern.

Was soll ich sagen? Schon wieder so ein Traumtagerl.
Wir sind ganz alleine am See, die Heidelbeeren platzen vor lauter Süsse dieses Jahrhundertsommers, auch die Granden (Preiselbeeren) sind schon reif.
Und sogar die Wacholderbeeren haben in diesem Sommer so viel Sonne abbekommen, dass sie schon reif und würzig-süß sind. Und das auf 1800m.

Route: Göriach – Ederbauer – Kobaltsattel – Lignitztal – See. Retour über Bueggen.

10.9.2018: Gontalrunde

Einmal im Jahr „muß“ ich die Gontalrunde fahren.
Heute mit blutroten Hängen am Kareck, die Heidelbeersträucher verfärben sich gerade.

Route: Von St. Michael im Lungau auf den Katschberg, dann auf verbotenen Pfaden zur Stöcklalm und runter in die Muhr.

Wie immer: Ein Genuß, die Brettljaus’n auf der Stöcklalm! Speziell der sensationelle Speck. Einfach herrlich.

9.9.2018: Twenger Lanschfeld, Blausee

Wieder einer von diesen Traumtagen im meiner fast schon neuen Heimat, dem Salzburger Lungau.
Von Tweng geht’s mit dem Rad ins „Twenger Lanschfeld“ und dann per Pedes rauf fast bis zum Windsfeld, wo man vom Sattel Richtung Südwienerhütte runterkäme.
Wir biegen aber vorher nach Osten ab und unterhalb der Abbrüche des Pleißlingkeiles liegt wie ein Juwel der Blausee.

Als Abschluss auf eine herrliche Brotzeit bei der Müllnerbauernhütte. Hervorragende Produktqualität, freundliche Wirtsleut‘. So soll’s sein!